Wir sind ein seit 2015 zertifiziertes Anoplophora-Spürhunde-Team, welches primär für das Regierungspräsidium Karlsruhe bei amtlichen Kontrollen des Pflanzengesundheitsdienstes (Pflanzenbeschau) bei hoheitlichen Aufgaben tätig ist.

Durch den Einsatz eines Anoplophora Spürhundes  wird hierbei die Pflanzenbeschau um die olfaktorische Wahrnehmung erweitert.

Während sich Menschen auf der Suche nach diesem Quarantäneschaderreger hauptsächlich auf ihre Augen verlassen müssen, setzt ein speziell ausgebildeter Hund seinen weit überlegenen Geruchssinn ein und kann somit den Schadkäfer in jedem Stadium im Holz erkennen und anzeigen. Durch diese Maßnahme wird eine deutlich höhere Effizienz und Nachweisquote erzielt.

Durch die phytomedizinische Ausbildung an der Staatsschule für Gartenbau (Universität Hohenheim), die Arbeit in der Diagnostik von Schaderregern sowie im Pflanzenschutz für das Land Baden-Württemberg besitzen wir für diesen Bereich eine besondere Qualifikation.

Anfragen für Behörden, Institutionen mit hoheitlichen Aufgaben, Beratungskreise Baumschulen und Regierungspräsidien zur Detektion des

Asiatischen Laubholzbockkäfers, ALB, Anoplophora glabripennis Motschulsky, engl.: Asian Longhorned Beetle ALB, „9 to 5 Beetle“

und des

Citrusbockkäfers, CLB, Anoplophora chinensis (Forster), Anoplophora chinensis form malasiaca (Forster), engl.: Citrus Longhorned Beetle

in

  • Baumschulen

  • Befallsgebieten

  • Forst

  • Grünschnittgut-Sammelplätze

  • Hochsuche an Bäumen

  • nach Fällungen

  • Obstplantagen und Anbaugebieten

  • öffentliches Grün

  • Pflanzenmaterial

  • Privatgrundstücke

  • Schnittholzplätze

  • Stammbasis

  • Straßenalleen

  • Verjüngungen

  • Wurzeln

sowie für die Kontrolle von importierten Pflanzen und verwendetem Verpackungsholz in

  • Baumärkten

  • Discountmärkten

  • Flughäfen

  • Gartencentern

  • Hafen- und Container

  • Hafengebiete

  • Speditionen Umschlagplätzen

  • Steinhändler

stellen Sie uns bitte über das Kontaktformular oder unter der Rufnummer 06536 9613238 bzw. 0176 68313455.

Berichte über unsere Arbeit finden unter Wildnah.